Pelletöfen - sinnvolle Alternative

Pelletofen und Kaminofen - Informationen zu Anwendung und Nutzen


Direkt zum Seiteninhalt

Brennstoffe im Vergleich

Brennstoffe im Vergleich - Pellets vs. Holz

Beim Heizen mit Holz hat man grundsätzlich zwei Alternativen: Entweder man verwendet gewöhnliches Scheitholz oder man nutzt die modernen Pellets. Doch worin besteht der Unterschied dieser Brennstoffe? Was sind die Vorteile von Pellets, die Nachteile von Holz?
Feuerholz kann man in Deutschland nahezu überall kaufen. In vielen Fällen wird das Holz per Ster auf Auktionen verkauft oder man kann es von Forstwirten beziehen. Kosten können gespart werden, wenn man das Holz selbst abholt und verkleinert. In ländlichen Gebieten gibt es auch Dienstleister, welche das Holz in handliche Portionen schneiden. Zum Lagern kann man einen Holzunterstand im Garten bauen oder das Holz im Keller aufbewahren. Je nach Region werden unterschiedliche Hölzer zum Heizen verwendet.

Buchenholz findet in vielen Fällen Verwendung, da es lange brennt und sehr ergiebig ist. Die Vorteile von Feuerholz bestehen darin, dass man mit wenig Aufwand das passende Holz finden kann und es nahezu überall verfügbar ist. Die Unabhängigkeit von großen Anbietern ist gering. Die Heizleistungen variieren allerdings von Holzart zu Holzart. Auch innerhalb eines Sters können die Holzscheite unterschiedlich stark abbrennen. Die Lagerung muss möglichst trocken erfolgen. Allerdings ist der Keller nicht immer dazu geeignet.

Holzpellets sind nichts Anderes als gepresstes Holz. Viele Menschen denken, dass den Pellets noch chemische Stoffe beigemischt werden, doch es ist allein das übrig gebliebene wenige Harz, was die Pellets zusammenhält. Der große Vorteil von Holzpellets besteht darin, dass sie gut gelagert werden können. Die Lieferung erfolgt mit großen Tankwagen, von welchen die Pellets über einen Schlauch in den Keller gefüllt werden. Die Dosierung beim Heizen ist ebenfalls sehr einfach. Manche Kaminöfen können mit Pellets sogar automatisch über zwei bis drei Tage befeuert werden, ohne dass man nachlegen muss. Durch die gleich großen Stücke erfolgt der Abbrand noch regelmäßiger, wodurch man zusätzlich Energie sparen kann.

Grundsätzlich kann man sagen, dass Pellets praktischer sind, wohingegen Feuerholz komplizierter gelagert werden muss. Die Bearbeitungszeit für Feuerholz ist ebenfalls länger. Allerdings muss man beim Pelletofen auf eine schöne Holzflamme verzichten. Wer die Diskussionen um das bessere Kaminofen-Modell verfolgen und bereichern möchte, kann sich in einem Hausbau-Forum umschauen.


Pelletöfen - Home | Ein moderner Kaminofen | Alternative Pelletofen | Was ist ein Pelletofen? | Was kann ein Kaminofen? | Pelletofen Hersteller | Brennstoffe im Vergleich | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü